Kinderspielraum, neuer Standard für Wohngebiete


Kinderspielraum, neuer Standard für Wohngebiete


Wenn Menschen heute ein Haus kaufen, schauen sie nicht nur auf die unmittelbaren Bedingungen, sondern auch auf die zukünftige Entwicklung.

Perfekte Einrichtungen wie Entspannungs- und Entspannungsorte, insbesondere Kinderspielplätze, sind wichtigere Faktoren.

1

- Kriterien für die Standortauswahl -


Das Spielfeld sollte sich in der Mitte des gesamten Wohngebiets befinden, sodass die Bewohner der Region leichter anreisen können. Gleichzeitig sollte sichergestellt werden, dass das Spielfeld und das Wohngebäude einen gewissen Abstand haben, um die Nähe von Wildfeldlärm auf das Leben der Bewohner zu reduzieren.


Das Spielfeld sollte in der Gemeinde auffälliger platziert werden, damit in den umliegenden Gebäuden möglichst viele Sehenswürdigkeiten zu erreichen sind. Auf diese Weise können die Kinder auch dann im Spiel gesehen werden, wenn die Eltern im Haus sind. Außerdem ist es nicht ratsam, Bäume zu pflanzen, die die Sichtlinie um den Spielplatz herum blockieren, und gute Sicht zu wahren, was für Erwachsene geeignet ist, um Kinder zu überwachen.


Das Spielfeld sollte an einer Stelle aufgestellt werden, an der das Sonnenlicht für längere Zeit beleuchtet werden kann, und sollte nicht für längere Zeit unter dem Schatten platziert werden. Vor allem morgens von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 18.00 Uhr sollte der Spielplatz viel Sonnenschein haben. Gleichzeitig ist es der Sonne völlig ausgesetzt und wird im heißen Sommer unberührt bleiben. Es wird empfohlen, Laubbäume auf der Südseite des Spielfelds und an geeigneter Stelle auf dem Spielfeld anzupflanzen. Der Sommer bedeckt den Sommer und die Sonne wird nach dem Laubfall geschützt.


Da Kinder häufig außerhalb des Spielplatzes spielen, sollte um den Spielplatz herum ein sicherer Pufferplatz vorhanden sein, abseits von Kraftfahrzeugen oder durch geeignete Isolierungsmaßnahmen, um zu verhindern, dass Fahrzeuge Kinder gefährden.



2

- Grundsätze für die Gestaltung von Websites -

Kindersitze sollten am Rand des Spielfeldes berücksichtigt werden. Die Sitze sollten sich in sicherem Abstand von den Spieleinrichtungen befinden und es den Eltern ermöglichen, alle Spieleinrichtungen zu sehen. Gleichzeitig sollte Platz für den Kinderwagen neben dem Sitz vorhanden sein.


Das Spielraum-Partitionsdesign ist wissenschaftlicher. Es sollte einen entsprechenden Spielort für verschiedene Altersgruppen geben. Es wird empfohlen, die Spielplätze und Einrichtungen von Kindern im Alter von 1-2 Jahren, 2-5 Jahren und Kindern im Alter von 5-10 Jahren sorgfältig zu unterscheiden, um sicherzustellen, dass während des Spiels keine Konflikte zwischen ihnen auftreten.


Das Bodenmaterial der Baustelle sollte eine gewisse Sicherheit haben. Verwenden Sie harte Bodenfliesen so wenig wie möglich. Es wird empfohlen, weiche Böden, Gras, Sand, Holz und Sägemehlböden zu verwenden. Da die Aufmerksamkeit von Kindern für den Boden viel höher ist als für Erwachsene, wird empfohlen, auf die Gestaltung des Erdgeschosses zu achten, das einen unterschiedlichen Höhenunterschied und eine unterschiedliche Textur bieten kann. Wie glatter, rauer, weicher, harter, trockener Sand, nasser Sand, Gras, Ziegel, Stein, Zement, Rinde und so weiter.


Das Spielfeld sollte eine ikonische Landschaft aufweisen, die zur Phantasie und Wiedererkennbarkeit des Spielfelds beiträgt. Wie große Bäume, Uhrentürme, Windmühlen, kleine Erdhügel, niedrige Mauern, große Plattformen und sogar Skulpturen. Dies ermöglicht dem Spielfeld ein klares Bild im Kopf des Kindes zu erzeugen, was zu einem Gefühl der Anhaftung führt.



3

- Auswahl der Spielgeräte -


Da die Wahrnehmungsentwicklung von Kindern vielfältig ist, gibt es zusätzlich zum Sehen auch Berühren, Hören, Riechen und Schmecken. Versuchen Sie daher, am Ort der Vergnügungseinrichtung eine Vielzahl von Erfassungsvorrichtungen einzubauen. B. für die Wiedergabe von Geräuschen (wie Windspiele, das Brummen des Bodens, das Rascheln der Blätter) eine Vielzahl strukturierter Spielgeräte.


Es wird empfohlen, einige der Sportkurse und den Kinderspielplatz der Schule in den Wohnplatz zu integrieren, z. B. Landebahn, verschiedene Ballspielorte, Karussells, Labyrinthe usw., um die Grundeinstellungen zu verringern, ohne die grundlegenden Spiel- und Sportfunktionen zu verlieren.


Kinder lieben es, mit gleichaltrigen Kindern oder Erwachsenen zu spielen. Wenn Sie sich also für ein Spielgerät entscheiden, sollten Sie auch das Teilen und die Interaktivität in Betracht ziehen.


Durch Prototyping können Kinder leichter beeindruckt werden, z. B. Formen, Kreise, Dreiecke, Quadrate und Sechsecke. Höhlenartige, gapy sowie hohle und poröse Einrichtungen ziehen Kinder leicht an. Der Spiralraum und der Rückraum sind für Kinder sehr attraktiv, und es wird empfohlen, einen "Labyrinth" mit wanderndem Charakter zu entwerfen.


Eine gute Gemeinschaft sollte mit genügend Kinderspielplätzen ausgestattet sein, um einen pädagogischen und unterhaltsamen Raum für Kinder zu schaffen.